Illustration Angela Kommoß

Erhalt der Arbeitsfähigkeit

oder auch: „Wie sorge ich gut für das höchste Gut meines Unternehmens – meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.“

Haus der Arbeitsfähigkeit

„Die Arbeit muss sich an den Menschen anpassen, nicht umgekehrt.“

Prof. Dr. Juhani Ilmarinen (Finnish Institute of Occupational Health) beschreibt mit seinem Haus der Arbeitsfähigkeit sehr schön, wie ein Unternehmen die Arbeitsfähigkeit seiner Mitarbeitenden fördern und unterstützen kann. Dabei werden sowohl individuelle als auch organisatorische Aspekte berücksichtigt.

Bei diesem Konzept wird hervorgehoben, dass die Arbeitsfähigkeit des Individuums auf der Wechselwirkung zwischen menschlichen Ressourcen und Arbeitsanforderungen beruht. Nur wenn die Anforderungen der Arbeit und die Ressourcen der Arbeitenden zusammen passen, kann die Arbeit gut ausgeführt werden.

AKKu_S_RGBIn Anlehnung an dieses Modell bieten wir mit dem AKKu-Werkzeugkasten ein Analysetool, den Grad der Arbeitsfähigkeit in kleinen und Kleinstunternehmen sowie Teams zu überprüfen und Handlungsoptionen daraus abzuleiten. Die multimedialen Werkzeuge wurden in einem Forschungsprojekt 2013 – 2015 entwickelt und von kleinen Unternehmen und Beratern in der Praxis erprobt. Sie sind speziell auf kleine Unternehmen zugeschnitten und bieten Praxishilfen zur Erhaltung der Arbeitsfähigkeit in Ihrem Unternehmen.

Sensibilisierung
AKKu-Kurzcheck Arbeitsfähigkeit

Analyse
AKKU-Expertencheck Arbeitsfähigkeit, Entlastungsbarometer, Check Personalführung, Stress-Check, GDA-ORGACheck, Arbeitsfähigkeitsstrukturanalyse, UnternehmensPEP

Handlungshilfen
Mitarbeitergespräch, Checkliste Büroarbeitsplatz, Arbeitssitzungen gut gestalten, Verbesserungs-Werkstatt, Stressfrei durch den Arbeitstag, Stress aktiv abbauen, Lernerfolge sicherstellen, Aufgabenanalyse

Ihr Wettbewerbsvorteil durch gesunde und motivierte Beschäftigte.

 

 

psyGA – psychische Gesundheit in der Arbeitswelt

Gesundheitsförderung lohnt sich. Das Projekt „psyGA – psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ ist ein Angebot der INQA – Initiative Neue Qualität der Arbeit.
Viele Hintergrundinformationen, Daten, Fakten, Checks und Handlungsempfehlungen finden Sie auf dem Portal www.psyga.info.

Unter der Rubrik „Stressvermeidung“ finden Sie Informationen zu

  • Gesundheitsgerechte Unternehmenskultur
  • Mitarbeiterorientierte Führung
  • Arbeitsverdichtung
  • Konfliktmanagement
  • Change Management
  • Emotionale Überforderung
Haus der Arbeitsfähigkeit, Ilmarinen, 2002

siegel_unterstuetzer_mittel

DEMOGRAFIE AKTIV – eine Initiative für Unternehmen und Beschäftigte in NRW

Die Initiative DEMOGRAFIE AKTIV richtet sich an Unternehmen, Interessenvertretungen und Beschäftigte, die die Vorteile einer demografiebewussten Unternehmensstrategie nutzen wollen.

Die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens können durch die aktive Gestaltung des demografischen Wandels verbessert werden. Dies wirkt darüber hinaus auch positiv auf Motivation und Zufriedenheit der Beschäftigten und sichert damit Vorteile im Wettbewerb um Fachpersonal.

Träger der bundesweit einzigartigen Initiative DEMOGRAFIE A K T I V sind:

  • das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW,
  • die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW und
  • der Deutsche Gewerkschaftsbund NRW